10. Mai 2022

BIKE24 wächst in herausforderndem Umfeld weiter – Solide Umsatz- und Ertragsentwicklung im ersten Quartal 2022 dank konsequenter Umsetzung der europäischen Expansionsstrategie

DGAP-News: BIKE24 Holding AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
BIKE24 wächst in herausforderndem Umfeld weiter – Solide Umsatz- und Ertragsentwicklung im ersten Quartal 2022 dank konsequenter Umsetzung der europäischen Expansionsstrategie
10.05.2022 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

BIKE24 wächst in herausforderndem Umfeld weiter –
Solide Umsatz- und Ertragsentwicklung im ersten Quartal 2022 dank konsequenter Umsetzung der europäischen Expansionsstrategie

  • Konzernumsatz wächst um 7 Prozent gegenüber Vorjahr auf EUR 61,8 Mio.
  • Deutlich zweistelliger Umsatzsprung der neuen lokalisierten Online-Shops in Frankreich und Italien
  • Spanien ebenfalls weiter mit starkem Wachstum
  • Anzahl aktiver Kundinnen und Kunden steigt gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf 835 Tsd.
  • Bestätigung der Prognose für das Geschäftsjahr 2022 am unteren Ende der Spanne

Dresden, 10. Mai 2022. Der Fahrradspezialist BIKE24 ist in einem herausfordernden Umfeld sowohl operativ als auch strategisch erfolgreich in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Gegenüber dem außerordentlich starken Vorjahresquartal – begünstigt durch das gute Wetter und Corona-bedingte Einschränkungen im stationären Handel – steigerte die europäische E-Commerce-Plattform ihren Konzernumsatz in den ersten drei Monaten um 7,3 Prozent auf EUR 61,8 Mio. Zum Umsatzwachstum trug insbesondere die erfolgreich umgesetzte Internationalisierungsstrategie bei: Die Märkte Spanien, Frankreich und Italien mit ihren lokalisierten Online-Shops verzeichneten einen Anstieg des Geschäftsvolumens um durchschnittlich rund 68 Prozent. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) lag mit EUR 3,8 Mio. erwartungsgemäß unter dem Vorjahresniveau von EUR 7,3 Mio.

„Die deutlichen Zuwächse in Spanien sowie in Frankreich und Italien, wo wir Anfang Januar unsere lokalisierten Shops gelauncht haben, zeigen, dass unsere europäische Expansion erfolgreich vorankommt“, sagt Andrés Martin-Birner, Mitgründer und CEO von BIKE24. „Unser Geschäftsmodell erweist sich auch in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs als erfolgreich. Denn nicht zuletzt die steigenden Spritkosten veranlassen viele Menschen dazu, vermehrt das Rad zu nutzen, was den Verkauf von Kompletträdern, Zubehör und Bekleidung weiter ankurbelt. Erfreulich ist zudem, dass wir nach einigen schwierigen Quartalen unser Lager mit Kompletträdern deutlich auffüllen konnten.“

Profitables Wachstum im ersten Quartal in herausforderndem Umfeld

BIKE24 hat in den ersten drei Monaten 2022 einen Umsatz in Höhe von EUR 61,8 Mio. erzielt. Im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht dies einer Steigerung um 7,3 Prozent (Q1 2021: EUR 57,6 Mio.). Der Rückgang der Bruttomarge auf 28,4 Prozent lag angesichts der starken Nachfrage im Vergleichszeitraum begünstigt durch das gute Wetter und Corona-bedingte Einschränkungen im stationären Handel bei gleichzeitig eingeschränktem Angebot im Rahmen der Erwartung (Q1 2021: 30,7 Prozent).

Signifikante Investitionen in die zweite Führungsebene sowie darüber hinaus Einmalaufwendungen für zusätzliche Leiharbeitskräfte zum Ausgleich des hohen Krankenstands aufgrund der Corona-Situation im ersten Quartal 2022 führten zu einem Anstieg der Personalaufwandsquote um 2,0 Prozentpunkte auf 10,7 Prozent. Entsprechend lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei EUR 3,2 Mio. Das bedeutet zwar einen Rückgang um EUR 2,3 Mio. gegenüber dem Vorjahresquartal, aber gleichzeitig eine Verbesserung um EUR 1,7 Mio. gegenüber dem vierten Quartal 2021. Bereinigt um außerordentliche Aufwendungen in Höhe von EUR 0,7 Mio., die vor allem nicht zahlungswirksame Aufwendungen im Zusammenhang mit Mitarbeiteroptionsprogrammen betrafen, betrug das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) EUR 3,8 Mio. gegenüber EUR 7,3 Mio. im Vorjahreszeitraum (bereinigte EBITDA-Marge 6,2 Prozent gegenüber 12,7 Prozent im ersten Quartal 2021).

Timm Armbrust, CFO von BIKE24 kommentiert: „Das geopolitische und makroökonomische Umfeld hat in den letzten Wochen nochmals deutlich an Unsicherheit gewonnen und wir stehen aktuell vor einer Vielzahl von Herausforderungen, wie wir sie in den letzten Jahrzehnten nicht erlebt haben. Das macht es so schwer, die Auswirkungen auf das Kosumverhalten in unserem Marktsegment seriös abzuschätzen. Nicht zuletzt die sehr positive Entwicklung unseres sich stetig vergrößernden Kundenstamms, die sich im ersten Quartal unvermindert fortgesetzt hat, und die signifikanten Fortschritte in unseren lokalisierten Online-Shops belegen, dass unser Produkt in den europäischen Märkten gut aufgenommen wird. Das Feedback der Kunden ist außerordentlich positiv und mit unserer in allen Sprachen schnell verständlichen Marke BIKE24 können wir dort zügig Fuß fassen."

Umsatzwachstum wird durch starke Kundenkennzahlen untermauert

Die Anzahl aktiver Kundinnen und Kunden betrug zum Stichtag 31. März 2022 835 Tsd. Dies ist ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahresstichtag. Die Anzahl der Bestellungen erhöhte sich im Berichtszeitraum um 4 Prozent auf 419 Tsd. Über einen rollierenden Zwölfmonatszeitraum lag die durchschnittliche Anzahl der Bestellungen je aktivem Kunden zum Stichtag nahezu konstant bei 2,12 (Vorjahr 2,14) und das durchschnittliche jährliche Gesamtbestellvolumen betrug EUR 303 nach EUR 293 im Vorjahr. 74,3 Prozent der Aufträge im ersten Quartal stammten von wiederkehrenden Kundinnen und Kunden (Q1 2021: 74,1 Prozent).

Bestätigung der Prognose für das Geschäftsjahr 2022 am unteren Ende der Spanne

Der Baufortschritt des Logistikzentrums im Raum Barcelona, Spanien, zur Ausweitung und Optimierung der Belieferung der südeuropäischen Kunden schreitet plangemäß voran. Das wirtschaftliche Umfeld steht im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine sowie mit Corona-Maßnahmen in China im Spannungsfeld mehrerer Einflussfaktoren, darunter Verknappungen und Preissteigerungen bei Rohstoffen, steigende Zinsen und Störungen in den Lieferketten. Wegen der gestiegenen Unsicherheiten werden sich Umsatz und Ergebnis für das Gesamtjahr 2022 voraussichtlich im unteren Bereich der Prognose (Wachstum von 10 bis 17 Prozent, bereinigte EBITDA-Marge von 9 bis 10 Prozent) bewegen.
 

Den vollständigen Quartalsbericht einschließlich des Konzernabschlusses finden Sie hier: https://ir.bike24.com/websites/bike24/German/3000/publikationen.html#interim
 

Heute um 15 Uhr findet der Q1 2022 Earnings Call für Analysten und Investoren von BIKE24 statt. Über den untenstehenden Link gelangen Sie zum Live-Webcast der Konferenz:

https://www.c-meeting.com/web3/join/M83CVPWDCR7BJD

Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Präsentation kann im Vorfeld ab 13 Uhr in der "Publikationen"-Sektion auf unserer Website gefunden werden.

Ungeprüfte verkürzte Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung

in k€  Q1 2022   Q1 2021  Delta
Umsatz und sonstige Erträge      
DACH      40.392      38.554 5%
Spanien (Lokalisiert)        1.808        1.001 81%
Italien (Lokalisiert)           957           743 29%
Frankreich (Lokalisiert)        1.407           738 91%
Rest von Europa (EW)      11.686      11.806 -1%
Rest der Welt        5.511        4.722 17%
Umsatzerlöse       61.761       57.564 7%
Sonstige Erträge              30              46 -35%
Gesamterträge       61.791       57.610 7%
Aufwendungen für Handelswaren, Verbrauchsmaterialien und Betriebsstoffe -    44.267 -    39.929 11%
Bruttoergebnis       17.524       17.682 -1%
Bruttomarge 28,4% 30,7% -2,3pp
Perfomance Marketingkosten -         619 -         142 337%
Vertriebskosten1 -      5.140 -      4.513 14%
Aufwendungen für Leistungen an Arbeitnehmer -      6.595 -      5.008 32%
Sonstige Aufwendungen -      1.979 -      2.504 -21%
EBITDA         3.191         5.515 -42%
EBITDA Marge 5,2% 9,6% -4,4pp
Bereinigungen            655         1.802 -64%
Bereinigtes EBITDA         3.846         7.317 -47%
Bereinigte EBITDA Marge 6,2% 12,7% -6,5pp
Abschreibungen (exkl. Abschreibungen auf Geschäfts- oder Firmenwertähnliche Posten) -      1.170 -         936 25%
Bereinigtes EBIT         2.676         6.381 -58%
Bereinigte EBIT Marge 4,3% 11,1% -6,8pp
Abschreibungen auf Geschäfts- oder Firmenwert-ähnliche Posten -      2.484 -      2.484 0%
Bereinigungen -         655 -      1.802 -64%
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) -         463         2.095 -122%
EBIT Marge -0,8% 3,6% -4,4pp
Finanzaufwendungen, netto -         312 -      1.102 -72%
Ergebnis vor Steuern -         776            993 -178%
Aufwand aus Ertragsteuern            189 -         322 -159%
Periodenergebnis -         587            670 -188%
Rundungsdifferenzen können auftreten.      
1Inklusive Aufwendungen für die Wertberichtigung auf Forderungen.      

Pressekontakt:
Bettina Fries
E-Mail: [email protected]
+49 1722 976243

Investor Relations:
Moritz Verleger
E-Mail: [email protected]
+49 151 2414 0166

Über BIKE24
BIKE24 gehört zu den führenden E-Commerce-Fahrradplattformen in Kontinentaleuropa. Der Online-Händler mit Fokus auf das Premiumsegment ist die zentrale Anlaufstelle für die schnell wachsende Community der Fahrrad- Enthusiasten und fördert so die grüne Mobilität. 2002 von CEO Andrés Martin-Birner, Falk Herrmann und Lars Witt, verantwortlich für Legal & Eigenmarken, in Dresden gegründet, hat er sich schnell zu einem in Kontinentaleuropa führenden und weltweit agierenden E-Commerce-Unternehmen in diesem stark wachsenden Markt entwickelt. Der Online-Shop bietet den Kunden 77.000 Artikel von mehr als 800 Marken. Damit verfügt BIKE24 in Kontinentaleuropa über das breiteste Sortiment an Markenprodukten der Branche. Die Online-Fahrradplattform ist bereits mit fünf lokalen Online-Shops in Deutschland (bike24.de), Österreich (bike24.at), Spanien (bike24.es), Frankreich (bike24.fr) und Italien (bike24.it) in Kontinentaleuropa präsent. Darüber hinaus beliefert der internationale Shop (bike24.com) Kunden auf der ganzen Welt.



10.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this